Samstag, 18. November 2017

[Rezension] Das Alphabet meiner Familie

Hallo meine Lieben,
heute habe ich wieder eine neue Rezension für euch. Dieses mal geht es um "Das Alphabet meiner Familie" von Nina Sahm. An dieser Stelle möchte ich mich beim Kroemer Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken und wünsche euch viel Spaß beim Lesen.
Quelle: Droemer Verlag


|Informationen zum Buch|

Titel: Das Alphabet meiner Familie
Original Titel: ---
Autor: Nina Sahm
Übersetzt von: ---
Seitenanzahl: 288 Seiten 
Verlag: Droemer Verlag
Preis: 14,99 €[D], 15,50 €[A]
Reihe: ---
Altersempfehlung: ---


|Klappentext|
Eines Tages steht er vor Ellas Tür: Frieder, ein völlig Fremder, der sie jedoch vom ersten Augenblick an fasziniert - nicht nur weil er ein Foto ihrer Mutter Like bei sich hat. Wer aber ist er? Ella kann sich nicht an ihn erinnern lauscht jedoch wie gebannt seinen Geschichten: von seinem Vater Viktor, den er kaum kennt, von dessen Faszination für die Zucht einer ganz besonderen Zwiebel, die man essen kann wie einen Apfel. Von der Trennung seiner Eltern kurz nach seiner Geburt. Un von jenem kleinen Dorf am Bodensee, das er und seine Mutter auf der Suche nach einem neuen Zuhause bald hinter sich ließen. Ella gerät immer mehr in den Sog von Frieders spannender Familiengeschichte, die von der Suche nach Identität und den eigenen Wurzeln erzählt - etwas, was sie nie gekannt hat. Allmählich wird ihr bewusst, was Frieders Geschichte mit ihrer eigenen zu tun hat...


|Inhalt|(Achtung! Spoiler Gefahr!!)

So schnell kann Ella gar nicht schauen, wie ein ihr vollkommen fremder Mann in ihrer Küche sitzt und ihr Tag für Tag ein Stückchen seiner Familiengeschichte erzählt. Das einzige was Ella weiß: er hat ein Foto ihrer Mutter, als diese noch jünger war. Woher Frieder dieses Foto hat, möchte er ihr aber noch nicht sagen, sondern ihr erst seine Lebensgeschichte von Anfang an erzählen, bis er an den Punkt angelangt, an dem auch Ellas Mutter eine Rolle spielt. Zudem muss sie letztlich feststellen, dass Frieder nicht nur seine Vergangenheit erzählt, sondern auch einen Teil ihrer eigenen Geschichte. Deswegen gehen sie von nun an zusammen auf Entdeckungsreise und erkunden gemeinsam die fehlenden Puzzleteile ihrer Vergangenheit.


|Meine Meinung|

Die Hauptrolle wird von Ella  besetzt, die wichtigste Nebenrolle von Frieder. Beide sind im mittleren Alter und haben eine Gemeinsamkeit: die Unwissenheit über die Vergangenheit ihrer Mütter und somit auch ihrer eigenen Vergangenheit. Diese Unwissenheit belastet beide sehr, auch wenn dies Ella anfangs gar nicht richtig bewusst war. Durch die Erzählungen aus Frieders Leben entwickelt sich jedoch auch in ihr immer stärker der Drang, mehr über ihren Vater zu erfahren. Sie möchte endlich wissen, woher sie kommt und wo ihre Wurzeln liegen. Die Geschichte stellt in einen in der heutigen Zeit immer größeren Problempunkt dar. Nicht selten trennen sich die Eltern eines Kindes und möchten voneinander nichts mehr wissen. Sind die Kinder noch klein, so kann es durchaus vorkommen, dass ihnen von ihrer eigenen Geschichte nicht all zu viel erzählt wird und auch Fragen danach oft blockiert werden. Nichts desto trotz ist es für jeden Menschen enorm wichtig, zu wissen, wo er seine Wurzeln hat, damit seine eigene Identität vollkommen erwachsen kann. Oft zeigt sich dies eben auch erst zu späteren Zeitpunkten, wo man mit diesem Thema vermeintlich schon damit abgeschlossen hat. Die Autorin hat einen einfachen Schreibstil gewählt, der leicht leserlich ist, sodass man die Geschichte zügig lesen konnte. Ebenfalls beherrscht sie es gut, von Kapitel zu Kapitel die Spannung immer mehr aufzubauen und den Leser so bei Laune zu halten. Trotz alledem hat mich dieses Buch nicht so richtig vom Hocker gehauen. Es war ganz schön zu lesen, aber ich würde es mir nicht kaufen. 


|Bewertung und Fazit|



 3 von 5 Sternen

Bedingte Kauf- und Leseempfehlung, sofern einen das Thema an sich interessiert.


Liebe Grüße,
Eure Micha ♡

PS: besucht uns doch mal auf Facebook und/oder Instagram ;)

https://www.instagram.com/_jomisbuecherpalast_/ -> Instagram
https://www.facebook.com/JoMis-Bücherpalast-1506866592965651/?ref=settings -> Facebook

Montag, 13. November 2017

[Rezension] Winterzauber. Eine Liebe am See

Hallo zusammen,
es ist wieder eine neue Rezension am Start! Ich habe vom Knaur Verlag liebenswerter Weise "Winterzauber. Eine Liebe am See" von Zora Gienger zur Verfügung gestellt bekommen und ich habe mich so sehr über dieses Buch gefreut, weil ich mich total in das Cover verliebt habe. Leider hat mich die Geschichte dann aber sehr enttäuscht. Warum, das könnt ihr weiter unten lesen ;).


Quelle: Knaur Verlag
|Informationen zum Buch|
Titel: Winterzauber. Eine Liebe am See
Original Titel: ---
Autor: Zora Gienger
Übersetzt von: ---
Seitenanzahl: 336 Seiten 
Verlag: Knaur Verlag
Preis: 9,99 €[D]
Reihe: ---
Altersempfehlung: ---


|Klappentext|
An einem nebligen Novemberabend leuchtet ein roter Mantel durch das dichte Grau: Kathie will eben ihr liebevoll eingerichtetes Café Rosenrot schließen, dem ihr ganzes Herz gehört, seit sie einmal zu oft Pech mit einem Mann hatte. Da tritt eine Frau auf sie zu, die sich Angelina Winter nennt und einen Märchenabend im Café veranstalten möchte. Frau Winter besteht darauf, für Kathie aus dem Kaffeesatz zu lesen und prophezeit ihr zwei besondere Begegnungen. Unsinn, findet Kathie - bis kurz darauf nicht nur ihr Lieblingsfeind aus Kindertragen wieder auftaucht, sondern auch ein geheimnisvoller Nikolaus...


|Inhalt|(Achtung! Spoiler Gefahr!!)
Kathi steckt all ihr Herzblut in ihr Café. Ihre Eltern wohnen auf Mallorca und einen Mann an ihrer Seite gibt es nicht. Doch die Märchenfee Angelina Winter prophezeit ihr zwei Begegnungen, die ihr Leben schon bald verändern werden. Schon bald trifft Kathie auf einen neuen Mann, der als Nikolaus verkleidet ist. Eine lange Unterhaltung, ein darauf folgendes Abendessen und eine verheißungsvolle Nacht sorgt dafür, dass sie sich beide unsterblich ineinander verlieben und den Rest ihres Lebens zusammen verbringen möchten. Doch nachdem sich Leon von ihr am nächsten Morgen verabschiedet, hört sich nichts mehr von ihm. Als ob das noch nicht genug Schmerz für Kathie wäre, hat nun auch ihr Erzfeind Michael aus Kindertagen ein Auge auf sie geworfen. Aufgrund schicksalhafter Umstände kommt es sogar letztlich dazu, dass Kathie sich von Leon abwendet und in Michael verliebt, sodass die beiden von nun an gemeinsam durch die Zukunft gehen.


|Meine Meinung|
So leid es mir wegen dem tollen Cover auch tut, aber ich muss ehrlich sagen, dass mir das Buch überhaupt nicht gefallen hat. Kathie, die Protagonistin, verliebt sich innerhalb einer Nacht in einen ihr bisher unbekannten Mann und möchte nach dieser Nacht sofort ihr ganzes restliches Leben mit Leon verbringen. Auch für ihn scheint die Sache klar zu sein. Ich mag es ja gerne romantisch und kitschig, aber das ist sogar mir zu viel. Nach einer gemeinsamen Nacht sofort alles stehen und liegen zu lassen, um mit einer völlig fremden Person sein restliches Leben zu verbringen, ist in meinen Augen mehr als unrealistisch. Nachdem Kathie dann aber kurz darauf klar wird, dass Leon unerreichbar wird, verliebt sie sich nun in Michael. Sie will es sich zwar die ersten paar Tage selbst nicht eingestehen, als es ihr dann jedoch klar wird, beschließen Kathie und Michael innerhalb zwei Tage, dass sie heiraten wollen. Die Liebesgeschichte zwischen Kathie und Michael ist an sich ja ganz süß, aber die Story spielt einfach auf zu kurze Zeit, sodass man die Geschichte ernst nehmen könnte. Kathie erscheint mir sehr naiv und manchmal musste ich mir beim Lesen an den Kopf fassen, weil ich mir etwas veralbert vorkam. Auch erschließt sich mir die Nebenrolle der Märchenfee Angelina Winter nicht so richtig. Sie sagt Kathie zwar voraus, dass sie in kurzer Zeit zwei einschneidende Begegnungen erleben wird, allerdings wäre ihr Auftauchen in der Geschichte nicht relevant für dessen Fortgang gewesen. Man hätte die Rolle der Frau Winter auch einfach weglassen können. Zum Glück war der Schreibstil sehr angenehm und flüssig zu lesen, dass ich das Buch schnell beenden konnte und nun endgültig zur Seite legen kann. 


|Bewertung und Fazit|



 1 von 5 Sternen

Leider keine Lese- und Kaufempfehlung (außer man achtet nur auf schöne Cover :D).


Liebe Grüße,
Eure Micha ♡

PS: besucht uns doch mal auf Facebook und/oder Instagram ;)https://www.instagram.com/_jomisbuecherpalast_/ -> Instagramhttps://www.facebook.com/JoMis-Bücherpalast-1506866592965651/?ref=settings -> Facebook

Donnerstag, 9. November 2017

[Rezension] Und wenn die Welt verbrennt

Hallo ihr Lieben, :)
heute gibt´s wieder eine neue Rezension für Euch. Das Buch haben wir bei einem Gewinnspiel des Verlags gewonnen und möchten uns noch einmal herzlichst dafür bedanken! 
Quelle: Heyne fliegt Verlag


|Informationen zum Buch|
Titel: Und wenn die Welt verbrennt
Original Titel: ---
Autor: Ulla Scheler
Übersetzt von: ---
Seitenanzahl: 432 Seiten 
Verlag: Heyne fliegt Verlag
Preis: 14,99 €[D] | 15,50 €[A]
Reihe: ---
Altersempfehlung: ab 14 Jahren


|Klappentext|
Wenn aus Funken Flammen werden.

Er ist eine Junge mit bunten Kreiden, der Menschen in Bildern auf dem Asphalt einfängt. Sie ist ein Mädchen mit einem dunklen Geheimnis, das niemanden an sich heranlässt. Felix und Alisa. Beide leben in ihrer eigenen Welt, bis sie sich durch Zufall begegnen. Und plötzlich ist es ausgerechnet Alisa, die Felix versteht wie niemand sonst. Zusammen sind sie stark, fast unschlagbar. Bis ein Haus brennt und Alisa von den Schatten der Vergangenheit eingeholt wird ...


|Inhalt|(Achtung! Spoiler Gefahr!!)
Felix lebt in München. Er arbeitet in einem kleinem Café in der Stadt, doch eigentlich ist er viel mehr. Er ist Straßenkünstler. Mit seiner Kreide bewaffnet, fängt er die Passanten der Stadt ein und malt sie mit großer Leidenschaft auf die Straßen Münchens. Doch etwas ist besonders. Er malt die Menschen nicht so, wie jeder sie auf den Straßen sehen kann. Nein. Er malt sie so, wie er sie sieht. Er bringt nicht nur ihr äußeres Erscheinungsbild auf die Straßen, sondern auch ihre innere Ausstrahlung. Das fällt auch Alisa auf. Meistens schleicht sie in der Nacht zu dem Platz mit den Kreide-Menschen. Doch eines Tages zieht es sie direkt nach der Uni dort hin. Sie beobachtet ihn beim Malen, bis er auf sie aufmerksam wird. Sofort beginnt Felix die ihm noch unbekannte Frau zu malen. Doch Alisa kann sein Bild nicht lange anschauen und verschwindet. Es spiegelt ihre inneren Gefühle und ihr altes "Ich" zu sehr wieder. Lange hält sie es allerdings nicht aus, zu sehr hat sie es genossen ihm beim Malen zu zu sehen. Sie versteckt sich wenige Tage später ganz in der Nähe seines Platzes, doch er taucht nicht auf. Bis er plötzlich über ihr steht. Die beiden lernen sich nach und nach kennen und lieben. Doch Alisa verschweigt etwas. Immer wieder treten Situationen auf, die sich Felix nicht erklären kann. Sie erstarrt, wenn sie eine SMS bekommt und hat immer wieder schlimme Alpträume. Als die Beiden eines Tages einen abendlichen Spaziergang unternehmen, lässt Alisa einen Papierflieger davon fliegen. Felix erklärt sie, dass sie dies in ihrer Kindheit zusammen mit ihrem Bruder immer gemacht hat, um ihre Ängste zu vergessen. Auch auf diesem stand ihre größte Angst darauf. "Er ist zurück". 


|Meine Meinung|

In dieser Geschichte haben wir zwei Protagonisten. Zum einen ist da Alisa. Alisa ist erst seit ca. einem Jahr in München und studiert Medizin. Sie ist sehr verschlossen gegenüber ihren Mitmenschen, hat noch keine wirklichen Freunde gefunden und braucht sehr lange bis sie einer Person wirklich vertraut. Sie hatte keine einfache Kindheit und lebte die erste Zeit in einem Heim. Und dann ist da noch Felix. Er ist ein junger, aufgeschlossener Mann, der einen sehr sympathischen Eindruck erweckt. Er ist sehr kreativ hofft mit aller Kraft, dass seine Bilder jemanden wirklich berühren. Vor allem seinen Bruder David. 
Sein Bruder David ist für Felix eine wichtige Person in seinem Leben und daher auch als Nebenrollen sehr wichtig. Felix will unbedingt Davids Anerkennung für seine Bilder, doch David hat daran kein wirkliches Interesse. Auch Alisas Bruder, Adrian, ist eine wichtige Nebenrolle. Er kommt nach München um das Kriegsbeil zwischen Alisa und ihm zu beseitigen, hat allerdings nicht mit Felix an ihrer Seite gerechnet. Die Story hat mir gut gefallen. Sie war sehr spannend aufgebaut und ich konnte lange nicht hinter Alisas Probleme schauen. Das Ende allerdings kam mir dann etwas abgestumpft rüber. Ich hätte mir an dieser Stelle einfach etwas mehr erwartet. Der Schreibstil der Autorin war sehr angenehm und leicht zu lesen. Durch ihre detailreichen Beschreibungen, erschienen immer wieder Bilder in meinem Kopf und die Geschichte wurde lebendig. Da die Kapitel teilweise aus nicht mehr als drei Seiten bestanden, gab es reichlich Möglichkeiten eine Pause einzulegen, ohne dass man mitten im Satz aufhören musste. 


|Bewertung und Fazit|


von 5 Sternen

Eine schöne Geschichte, in der die traurige Vergangenheit zur bitteren Realität wird. 



Liebe Grüße,
Eure Hanna ♡

Sonntag, 5. November 2017

[Rezension] Sehnsucht der Unschuldigen

Hallöchen ihr Lieben,
endlich ist es soweit: ich habe mein erstes Nora Roberts-Buch gelesen! Der Heyne Verlag hat mir freundlicherweise ein Rezensionsexemplar von "Sehnsucht der Unschuldigen" zukommen lassen und ich muss sagen, das wird nicht das letzte Buch von Nora Roberts gewesen sein ;).
Quelle: Heyne Verlag


|Informationen zum Buch|
Titel: Sehnsucht der Unschuldigen
Original Titel: Carnal Innocence
Autor: Nora Roberts
Übersetzt von: Peter Pfadfinder
Seitenanzahl: 496 Seiten 
Verlag: Heyne Verlag
Preis: 9,99 €[D], 10,30 €[A]
Reihe: ---
Altersempfehlung: ---


|Klappentext|
In dem verschlafenen Städtchen Innocence ist die Zeit stehen geblieben. Scheinbar der perfekte Ort für die Musikerin Caroline Waverley, um nach schweren Zeiten wieder zu sich selbst zu finden. Doch die Idylle trügt: Seit einiger Zeit erschüttert eine Mordserie an jungen Frauen den kleinen Ort. Hauptverdächtigter ist der attraktive Erbe einer Farm - und gerade er scheint ein Auge auf Caroline geworfen zu haben. 


|Inhalt|(Achtung! Spoiler Gefahr!!)
Caroline bezieht das Haus ihrer verstorbenen Großeltern in der Provinz, um sich von ihrem bisherigen Leben als erfolgreiche Geigenspielerin zu erholen. Schnell freundet sie sich mit den Dorfbewohnern an, auch der Frauenheld Tucker wird ihr schnell bekannt. Doch die Freundschaft zu Tucker bringt auch neue Schwierigkeiten mit sich, schließlich wird er zum Hauptverdächtigen der drei Frauenmorde in der Stadt. Im Gegenzug zu den aufregenden Erlebnissen, die ihr der Umgang mit Tucker beschert, kann sie mit ihm aber auch ruhige, schöne Momente verbringen, sodass sie sich schließlich in ihn verliebt. Doch der Mörder läuft immer noch frei herum und tötet eine Frau nach der anderen. Jeder geht von einem gewalttätigen, frauenhassenden Mann aus, doch niemand rechnet mit dem tatsächlichen Mörder. 


|Meine Meinung|
Die Geschichte wird hauptsächlich aus der Sicht der beiden Hauptcharaktere, Caroline und Tucker, erzählt. Caroline ist eine Frau, die sich ihr ganzes bisheriges Leben immer vorschreiben lies, wie sie es zu leben hat, bis ihr Körper entschied, sich endlich dagegen zu wehren und auch sie kapierte, dass sie ihr Leben endlich selber in die Hand nehmen muss, um wirklich glücklich zu werden. In manchen Momenten konnte ich ihre Reaktionen nicht ganz nachvollziehen, aber im Großen und Ganzen war sie mir sehr sympathisch. Tucker ist der Frauenheld der Stadt, aber bei Caroline stößt er an seine eigenen Grenzen, kann dadurch aber endlich eine Seite an sich zeigen, die tief in ihm verborgen war. Keine Frau hatte es bisher geschafft, ihn so um seinen Verstand zu bringen. Auf den zweiten Blick war Tucker kein fauler Mann, sondern er kümmert sich als einziger um den Familienbesitz und auch seine Mitmenschen können mit jeglichem Problem zu ihm kommen. Neben seinem Sinn für Gerechtigkeit ist ihm auch die Familie äußerst wichtig, was ihn mega sympathisch und liebenswert macht. Dass er wirklich der Mörder sein soll, habe ich zu keinem Zeitpunkt geglaubt. Die Nebencharaktere ergänzen die Geschichte um Caroline und Tucker gut. Es gibt einzelne Bösewichte, die niemals gegen die herzlichen Dorfbewohner von Innocence ankommen, aber für die Story unverzichtbar sind. Die Geschichte erzählt die Romanze zwischen Caroline und Tucker, wobei immer wieder die Morde eine Rolle spielen. An manchen Stellen hätte ich mir gewünscht, dass mehr auf die kriminalistische Seite eingegangen wird, aber es handelt sich ja schließlich um einen Roman und nicht um einen Krimi. Der Schreibstil wird einfach und leicht leserlich gehalten. Man konnte sich so gut von Kapitel zu Kapitel hangeln. Hierbei wurde zumindest zum Schluss darauf geachtet, die Spannung auf einem gewissen Level zu halten, sodass man am Ende das Buch kaum noch aus der Hand legen wollte. 


|Bewertung und Fazit|


 4,5 von 5 Sternen

Eine Liebesgeschichte mit dem Beigeschmack eines Krimis!


Liebe Grüße,
Eure Micha ♡

PS: besucht uns doch mal auf Facebook und/oder Instagram ;)https://www.instagram.com/_jomisbuecherpalast_/ -> Instagramhttps://www.facebook.com/JoMis-Bücherpalast-1506866592965651/?ref=settings -> Facebook

Samstag, 4. November 2017

[Rezension] Magonia

Servus ihr Lieben, :)
heute hab ich eine Rezension über ein wirklich tolles Buch für euch dabei. Vielen Dank an den Verlag für dieses Rezensionsexemplar und euch viel Spaß beim Lesen! ;)


Quelle:Heyne fliegt Verlag


|Informationen zum Buch|
Titel: Magonia
Original Titel: Magonia
Autor: Maria D. Headley
Übersetzt von: Julia Walther
Seitenanzahl: 266 Seiten (Tolino-Anzeige)
Verlag: Heyne fliegt Verlag
Preis: 13,99 €[D] 
Reihe: ---
Altersempfehlung: ab 14 Jahren


|Klappentext|
Seit sie klein ist, leidet die 16-jährige Aza an einer seltsamen Lungenkrankheit, die ihr ein normales Leben unmöglich macht. Als sie eines Tages ein Schiff hoch in den Wolken erspäht, schiebt sie das Phänomen auf ihre akute Atemnot. Bis jemand auf dem Schiff ihren Namen ruft ... 

Nur ein Mensch glaubt ihr diese Geschichte: ihr bester Freund Jason, der immer für sie da war, den sie vielleicht sogar liebt. Aber gerade als sie versucht, sich über die neuen tiefen Gefühle zu Jason klarzuwerden, überstürzen sich die Ereignisse. Aza meint zu ersticken – und findet sich plötzlich in Magonia wieder, dem Reich über den Wolken. Dort ist sie das erste Mal in ihrem Leben nicht mehr krank, sondern stark und magisch begabt. In dem heraufziehenden Kampf zwischen Magonia und Azas alter Heimat, der Erde, liegt das Schicksal aller mit einem Mal in Azas Händen …



|Inhalt|(Achtung! Spoiler Gefahr!!)
Aza Ray Boyle leidet seit sie ungefähr ein Jahr alt ist an einer äußerst seltenen Lungenkrankheit. Ihre Lunge kann die Luft nur schlecht verarbeiten, weshalb die Ärzte Aza höchstens 16 Jahre zu leben geben. Und das wird sie in wenigen Tagen. In der Hoffnung, dass sich ihre Lebenszeit etwas verlängert, bekommt sie verschiedenste Medikamente, wobei man nicht direkt sagen kann, ob sie wirken oder nicht. Aza verbringt die meiste Zeit mit ihrem besten Freund Jason. Die Beiden kennen sich seit sie kleine Kinder sind und Jason ist so ziemlich der Einzige mit dem Aza überhaupt befreundet ist. Seit einiger Zeit träumt Aza nun schon immer wieder einen ähnlichen Traum. Sie wird gerufen, von einer fremden Stimme über den Wolken. Und immer wieder wacht sie auf, schweißgebadet und mit dem Gefühl ihre Haut wäre nicht groß genug für ihren Körper. Vermutlich eine der Nebenwirkungen der Tabletten - da ist sich Aza sicher. Als sie am nächsten Tag die Schule besucht, macht sie im Unterricht eine wahnsinnige Entdeckung. Sie sieht abwesend in den Himmel, als sie plötzlich ein Schiff in den Wolken wahrnimmt. Etwas auf diesem Schiff ruft ganz laut ihren Namen. Sie fragt ihren Lehrer, ob er es nicht auch sehen würde, doch dieser verneinte und schickte sie ins Direktorat. Dort wird sie wenig später von ihrem Vater abgeholt. Sie erzählt es ihrem Vater, dieser zweifelt nicht daran, dass Aza was gesehen hat. Allerdings ist er der Meinung sie Halluziniert, was eine der Nebenwirkungen der Medikamente sein kann. Aza bekam einen schweren Hustenanfall und sie wurde ins Krankenhaus gebracht. Dort stellte man etwas unglaubliches fest. Sie hatte eine Feder in der Lunge. Diese, so glaubten die Ärzte musste sie irgendwie eingeatmet haben. Als sie und Jason sich das nächste mal trafen, erzählte sie es ihm die neusten Informationen. Doch auch seine Reaktion viel ähnlich wie bei ihrem Vater aus. Allerdings hatte Jason eine logische Erklärung. Er fand heraus, dass es tatsächlich mehrere Menschen gab, die Schiffe im Himmel sahen. Es gab einige alte Artikel und Geschichten darüber. In denen immer wieder ein Reich im Himmel erwähnt wurde. Magonia. Die Bewohner Magonias sind laut den Geschichten Erntediebe und stehlen den Erdbewohnern ihre Ernte, indem sie mit Hilfe von Sturmwalen Gewitter, Regen, Blitz und Donner und Schnee heraufbeschworen. Jason war sich sicher, dass Aza eine der Informationen schon einmal irgendwo gelesen hat und ihr Gehirn sie deshalb diese Schiffe im Himmel sehen lies. Für die Feder in ihrer Lunge wusste auch er keine plausible Antwort. Doch für beide Geschehnisse sollte bald eine Erklärung auftauchen. ... 


|Meine Meinung|

In dieser Geschichte ist Aza unsere Protagonistin. Sie ist eine sehr selbstbewusste Person, die einen ausgeprägten Sinn für Sarkasmus und Ironie besaß. Durch ihre Krankheit und den damit verbundenen Krankenhausbesuchen in ihrer Vergangenheit hat sie einen leicht schwarzen Humor entwickelt, der allerdings hervorragend zu ihrem Charakter passt und diesen damit zu etwas eher besonderen macht. 
Eine der wichtigsten Nebenrollen nimmt Jason in dieser Geschichte ein. Er ist stehts an Azas Seite und unterstütz sie auf jede erdenkliche Art. Selbst als alles verloren scheint, glaubt er fest an Aza und die Wirklichkeit. Die Story beinhaltete für mich eine neues Szenario, auf das ich mich schon sehr gefreut habe und welches auch meinen Erwartungen daran entsprach bzw. diese sogar noch etwas toppte. Mit der schwebenden Welt im Himmel schaffte eine ausweich Ebene, weg von der uns bekannten Welt aber dennoch fest mit ihr verankert. Das Ende war in meinen Augen genau richtig. Man merkte zwar innerlich eine gewisse Vorahnung, diese wurde allerdings etwas ausgeschmückt, sodass man doch überrascht wurde. Der Schreibstil der Autorin war angenehm und leicht zu lesen. Ich war nach den ersten paar Seiten bereits voll in die Geschichte versunken. Besonders im Mittelteil entstanden wunderbare Bilder in meinem Kopf, die die Geschichte lebendig wirken ließen. 


|Bewertung und Fazit|


4,5 von 5 Sternen

Eine atemberaubende Geschichte über eines in Vergessenheit geratenes Himmelreichs! 



Liebe Grüße,
Eure Hanna ♡

Donnerstag, 2. November 2017

[Rezension] Coldworth City

Hallo ihr Lieben, :)
heute hab ich wieder eine neue Rezension für euch im Gepäck. Vielen Dank an den Verlag für dieses Rezensionsexemplar und euch viel Spaß beim Lesen! ;)

Quelle: Knaur Verlag

|Informationen zum Buch|
Titel: Coldworth City
Original Titel: ---
Autor: Mona Kasten
Übersetzt von: ---
Seitenanzahl: 320 Seiten 
Verlag: Knaur Verlag
Preis: 12,99 €[D] | 13,40 €[A]
Reihe: ---
Altersempfehlung: ---


|Klappentext|
Vor drei Jahren täuschte die junge Raven ihren Tod vor, um der skrupellosen Forschungsorganisation AID zu entkommen. Seitdem ist sie auf der Flucht, denn Raven ist eine Mutantin, die über außergewöhnliche Fähigkeiten verfügt, und die AID würde alles tun, um sie wieder in ihre Gewalt zu bringen. Raven lebt seither versteckt in Coldworth City - bis der geheimnisvolle Wade auftaucht und ihr anbietet, sie im Umgang mit ihren Fähigkeiten zu unterrichten. Damit ist die Zeit des Versteckens vorüber, und schon bald sieht sieht sich Raven einer Verschwörung gegenüber, die nicht nur das Ende der Mutanten bedeuten, sondern auch die ganze Welt ins Chaos stürzen könnte.


|Inhalt|(Achtung! Spoiler Gefahr!!)
Raven ist ein Mutant, genauer gesagt eine Psi. Doch ihre Fähigkeit hat nicht nur gute Seiten. Vor drei Jahren explodierte durch ihre Fähigkeit das Haus in dem sie, ihr Bruder Knox und ihre Mutter lebte. Dabei starb ihre Mutter und Raven plagen seitdem schwere Schuldgefühle. Die AID, eine Organisation die Mutanten ihre gefährlichen Fähigkeiten nehmen und somit die normal Sterblichen beschützen möchten, wurden auf Raven aufmerksam. Sie und Knox schlossen sich ihnen an. Doch als sie nicht nur an Raven herumexperimentieren wollten sondern auch an Knox beschlossen die Beiden zu fliehen und leben seither auf der Flucht. Sie nahmen andere Namen an und änderten ihr aussehen. Sie wohnten in einer kleinen Wohnung, Knox wurde von Raven zuhause unterrichtet und Raven arbeitete Abends in einer kleinen, etwas ungemütlichen Bar. Nach ihrem Dienstende ließ sie, um ihre Fähigkeit auszupowern und eine weitere Katastrophe zu verhindern, Verbrechen auffliegen. Auch dieses Mal gelang es Raven, doch nur wenige Tage später geriet alles aus den Fugen. Raven wurde in der Bar von einem Fremden mit ihrem richtigen Namen angesprochen. Sie konnte es nicht glauben, wie konnte der Fremde diese Information wissen? Raven war sich sicher, er musste zu AID gehören. Doch wie sich herausstellte, gehörte er nicht zur AID sondern zum Untergrund. Einer Organisation über die es nur Gerüchte gibt, keine wirklichen Beweise. Raven lehnte das Angebot zu ihnen zu kommen zunächst ab. Woher sollte sie wissen, was der Fremde wirklich vorhat? Als sie einen Tag später von ihrer Arbeit nach Hause kam, wurde ihr allerdings schnell klar, dass sie Knox nicht ohne die Hilfe des Fremden beschützen kann. Der Mutant, den sie vor ein paar Tagen auffliegen hat lassen, war in ihre Wohnung eingebrochen und drohte Knox als Rache für ihre Aktion zu verletzten. Es kam zu einem Kampf zwischen Raven und dem Mutanten, wobei Raven ihm ziemlich bald unterlegen war. Doch genau im richtigen Zeitpunkt, kam der Fremde und erledigte den anderen Mutanten. Raven und Knox blieb nichts anderes übrig, sie mussten dem Fremden, der sich als Wade vorstellte, vertrauen. Wade brachte sie zum Hauptquartier des Untergrunds und Raven un Knox stellten fest, das es auch gutes in der Welt gab. Allerdings sollte dieser Schein nicht lange halten und Raven wird von ihrer Vergangenheit eingeholt ... 


|Meine Meinung|

Raven ist unsere Protagonistin in dieser Geschichte. Sie ist eine sehr verschlossene Person, die durch ihre Vergangenheit einen Schutzwall aufgebaut hat, durch den niemand so leicht durchkommt. Doch in ihrem inneren ist sie sehr verletzlich. Ihre Fähigkeit, genauer gesagt das Psi, hält sie tief in sich verschlossen. Bis Wade in ihr Leben tritt. Wade ist eine der Nebenrollen. Er schafft es mit seiner ganz besonderen Art durch Ravens Schutzwall und zeigt ihr, dass das Psi in ihr auch viele gute Seiten hat und dass man es kontrollieren kann. Auch Wade ist eine sehr verschlossene Person, der fast das selbe passiert ist wie Raven. Die Rollen waren alle sehr gut ausgearbeitet und authentisch dargestellt. Die Story hat mir gut gefallen. Sie war sehr spannend und hatte eine gute Mischung aus Action und Liebesgeschichte. Mir hat es sehr gut gefallen, dass auch Ravens Bruder so einen bedeutenden Teil in der Geschichte spielt. Der Schreibstil der Autorin war angenehm und leicht zu lesen und es gelang ihr zunehmend Bilder in meinem Kopf entstehen zu lassen. Anfangs viel es mir etwas schwer in die Geschichte hinein zu kommen, dies wurde dann jedoch von Seite zu Seite besser, bis ich es nicht mehr schaffte, das Buch aus den Händen zu legen. 


|Bewertung und Fazit|


4,5 von 5 Sternen

Eine actiongeladene und atemberaubende Geschichte!



Liebe Grüße,
Eure Hanna ♡

Mittwoch, 1. November 2017

[Neuerscheinungen] November 2017

Hallöchen ihr Bücherwürmer,
so schnell wie der Oktober da war, so schnell war er gefühlt auch schon wieder vorbei. Aber dafür steht der November vor der Tür und auch für diesen Monat haben wir euch wieder unsere Top-Neuerscheinungen herausgesucht. Viel Spaß beim Schmökern! :)









TICK TACK - Wie lange kannst du lügen?

|Informationen zum Buch|  
Verlag: Penguin Verlag
Autor: Megan Miranda
Sprache: Deutsch
Seitenanzahl: 432 Seiten
Preis: 15,00 €[D] 15,50 €[A] 
ISBN: 978-3-328-10162-8
Erscheinungstermin: 13.11.2017

|Klappentext|
Zehn Jahre ist es her, dass Nic ihre Heimatstadt von einem Tag auf den anderen verließ. Doch die Erinnerungen an die Nacht, in der ihre beste Freundin Corinne spurlos verschwand, haben sie nie losgelassen. Hatte jemand aus ihrem Freundeskreis etwas damit zu tun? Eines Tages erhält sie eine geheimnisvolle Nachricht: "Dieses Mädchen. Ich habe es gesehen." Nic weiß, dass nur eine damit gemeint sein kann - Corinne. Sie fährt zurück in das von dunklen Wäldern umgebene Städtchen, um herauszufinden, was damals wirklich geschah. Doch schon am selben Abend verschwindet erneut ein Mädchen - das Mädchen, das ihnen allen damals ein Alibi geliefert hatte ...
Zwei Wochen später wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Wer ist sie? Was ist in der Zwischenzeit passiert? Auf unheimlich geschickte Weise erzählt Megan Miranda diese Geschichte rückwärts. Von Tag 15 zu Tag 14 zu Tag 13 bis schließlich zurück bis zu Tag 1 offenbart sich uns nach und nach, was seit Nics Rückkehr passiert ist - und was zehn Jahre zuvor mit Corinne geschah.

|Warum dieses Buch?|
Die meisten Bücher, die wir lesen, sind Romane und ab und zu muss einfach mal was anderes dazwischen. Der Klappentext hört sich schon sehr spannend an und sorgt bestimmt für die perfekte Abwechslung.





Quelle: Blanvalet Verlag
Glück schmeckt nach Popcorn


|Informationen zum Buch|  
Verlag: Blanvalet Verlag
Autor: Marie Adams
Sprache: Deutsch 
Seitenanzahl: 320 Seiten
Preis: 9,99 €[D] 10,30 €[A] 
ISBN: 978-3-7341-0494-7
Erscheinungstermin: 20.11.2017

|Klappentext|
Martha führt ein kleines, aber renommiertes Programmkino - in dem sich allerlei Intellektuelle, Filmkritiker und Cineasten tummeln. Wie die meisten ihrer Gäste glaubt sie nicht an Happy Ends. Die gibt es im echten Leben schließlich auch nicht. Als ihre Mitarbeiterin und beste Freundin Susanna schwanger wird und der Liebe wegen wegzieht, gibt sie dem jungen Filmstudenten Erik eine Chance. Doch schon bald treibt er sie mit seinem Optimismus in den Wahnsinn. Er arbeitet nicht nur hinter den Kulissen an seinem Gute-Laune-Debüt, sondern möchte Martha auch noch davon überzeugen, dass das große Glück auch jenseits der Leinwand möglich ist ...

|Warum dieses Buch?|
Der Klappentext hört sich ganz unterhaltsam an. Er vermittelt zwar nicht den Eindruck, dass es die mega Geschichte ist, aber wir haben das Gefühl, dass es ein sehr nettes und vielleicht sogar lustiges Buch ist. Und natürlich muss erwähnt werden, dass das Cover sehr schön aussieht. :D






Quelle: Goldmann Verlag
Der Buchliebhaber

|Informationen zum Buch|  
Verlag: Goldmann Verlag
Autor: Charlie Lovett
Sprache: Deutsch 
Seitenanzahl: 512 Seiten
Preis: 10,00 €[D] 10,30 €[A] 
ISBN: 978-3-442-48711-0
Erscheinungstermin: 20.11.2017

|Klappentext|
Arthur Prescott ist glücklich mit seinem Leben im beschaulichen Barchester. Er unterrichtet an der Universität und verbringt seine Freizeit am liebsten in der Bibliothek der Kathedrale, deren Geschichte er recherchiert. Doch ausgerechnet seine wichtigste Quelle, das "Buch der Ewolda", gilt als verschollen. Seit Jahren sucht Arthur vergebens nach dieser mittelalterlichen Handschrift, als nun auch noch ein Eindringling seine Arbeit stört: Die junge Amerikanerin Bethany ist nach Barchester gekommen, um die Bestände der Bibliothek zu digitalisieren. Ein Sakrileg in den Augen des bibliophilen Arthur. Doch Bethany erobert schließlich nicht nur Arthurs Herz, sie hilft ihm auch, das Rätsel des verschwundenen Manuskripts zu lösen ...

|Warum dieses Buch?|
Wir haben bereits "Jane Austens Geheimnis" von Charlie Lovett gelesen und das hat uns sehr gut gefallen, sodass wir auch dieses Buch auf jeden Fall in unsere Sammlung aufnehmen müssen. Auch die Geschichte hört sich ganz interessant an. Zudem sieht das Cover unglaublich süß und romantisch aus, einfach total schön. 





Quelle: Goldmann Verlag
Engel der Erlösung

|Informationen zum Buch|  
Verlag: Goldmann Verlag
Autor: Hilkje Hänel
Sprache: Deutsch 
Seitenanzahl: 352 Seiten
Preis: 10,00 €[D] 10,30 €[A]
ISBN: 978-3-442-48607-6
Erscheinungstermin: 20.11.2017

|Klappentext|
Berlin im Winter. Innerhalb weniger Tage werden fünf Frauen ermordet aufgefunden. Die Frauen wurden brutal misshandelt und schließlich erstickt. Bei allen Opfern finden sich deutliche Spuren von zurückliegender häuslicher Gewalt. Alexandra Gode, genannt Alex, 39-jährige Hauptkommissarin bei der Mordkommission, ermittelt im Umfeld der Toten. Jeder der Ehemänner hat jedoch ein Alibi für den Tatzeitpunkt. Und dann taucht ein sechstes Opfer auf, das nicht ins Muster passt. Alex steht wieder ganz am Anfang. Doch die Zeit drängt, der Mörder hat sein nächstes Opfer längst im Visier ...

|Warum dieses Buch?|
Dieses Buch hört sich perfekt an, um die oben bereits erwähnte Abwechslung ins Bücherregal zu bringen. Das Buch scheint der erste Teil einer neuen Serie zu sein, auf die wir schon gespannt sind. Alles was mit Kriminalität zu tun hat, zieht automatisch unsere Aufmerksamkeit auf sich.




Quelle: dtv premium
Der Klang der verborgenen Räume

|Informationen zum Buch|  
Verlag: dtv premium
Autor: Felicity Whitmore
Sprache: Deutsch 
Seitenanzahl: 432 Seiten
Preis: 16,90 €[D] 17,40 €[A]
ISBN: 978-3-423-26167-8
Erscheinungstermin: 10.11.2017

|Klappentext|
Nach dem Tod ihrer Mutter erbt Nina Altmann, eine 24-jährige Konzertpianistin, Stone Abbey, einen wild-romantischen Landsitz im Herzen Englands. Doch das Erbe ist an einen Auftrag geknüpft: Nina soll die Unschuld ihrer Vorfahrin Anna Stone beweisen, die 1858 als Mörderin hingerichtet wurde. Seit Nina weiß, dass Anna ebenfalls Pianistin war, spürt sie eine sonderbare Verbindung zu ihr. Die Musik ist es schließlich, die Nina hilft, Annas Geschichte zu enthüllen. Sie stößt auf eine große Liebe, aber auch auf Intrigen und Verrat. Und auf eine einflussreiche Familie, die mit aller Macht verhindern will, dass die Wahrheit ans Licht kommt.

|Warum dieses Buch?|
Das hört sich doch mal nach einer richtigen Familientragödie an. Wir finden es ganz interessant und fragen uns bereits jetzt, was Nina alles über ihre Vorfahrin herausfinden wird. Wir glauben, da wartet eine sehr spannende Geschichte, die aber zugleich auch viel Liebe enthält, auf uns.







Quelle: dtv Junior
Zwischen jetzt und immer



|Informationen zum Buch|  
Verlag: dtv Junior
Autor: Sarah Dessen
Sprache: Deutsch 
Seitenanzahl: 512 Seiten
Preis: 10,95 €[D] | 11,30 €[A]
ISBN: 978-3-423-71754-0
Erscheinungstermin: 10.11.2017

|Klappentext|
Macy weiß, was sie keinesfalls will: Chaos. Also sucht sie sich einen hyperintelligenten Freund, der auf alles eine Antwort hat: Jason. Was er ihr nicht geben kann ist Wärme. Trotzdem ist Macy, als Jason eine Beziehungspause vorschlägt, am Boden zerstört. Und obwohl sie es so gründlich aus ihrem Leben verbannt hat, schein jetzt eine gute Portion Chaos ihre einzige Rettung. Die kann sie haben - indem sie einen Job bei Wish Catering annimmt. Denn die Menschen, denen sie dort begegnet, bringen ihr Leben ins Rollen. Allen voran Wes.

|Warum dieses Buch?|
Das hört sich sehr nach Schnulze an, also genau unser Ding. Von dem Thema Liebe kann man nie genug kriegen und auch die Geschichten darüber werden so gut wie nie langweilig. Wir hoffen, dass uns auch diese Geschichte nicht langweilen wird, denn wir freuen uns schon darauf, dieses Buch zu lesen.





9 1/2 perfekte Morde




|Informationen zum Buch|  
Verlag: Piper Verlag
Autor: Alexander Stevens
Sprache: Deutsch 
Seitenanzahl: 224 Seiten
Preis: 10,00 €[D] | 10,30 €[A]
ISBN: 978-3-492-31144-1
Erscheinungstermin: 02.11.2017

|Klappentext|
Geschätzt 1200 Tötungsdelikte bleiben jährlich unentdeckt. Doch auch wenn die Taten entdeckt werden, heißt das nicht, dass die Täter auch überführt werden können. Selbst in Zeiten von Handyortung und hochentwickelten DNA-Analysen kann es ihn noch geben: den perfekten Mord. Strafverteidiger Alexander Stevens beschreibt in seinem neuen Buch 10 wahre und aktuelle Mordfälle, bei denen die Täter fast alle ungeschoren davonkommen. Spannend und detailreich berichtet er von den Geschehnissen und den Ermittlungen und erklärt, wie es möglich ist, dass die Mörder mit ihren Verbrechen durchkommen – jeder auf seine ganz eigene Art.

|Warum dieses Buch?|
Das Buch hört sich super spannend an. Wir sind ja beide Typen die zwischendurch mal etwas Abwechslung brauchen und da kommt dieses Buch natürlich sehr passend.




Constellation - Gegen alle Sterne
Quelle: Cbj Verlag

Constellation - Gegen alle Sterne




|Informationen zum Buch|  
Verlag: Cbj Verlag
Autor: Claudia Gray
Sprache: Deutsch 
Seitenanzahl: 512 Seiten
Preis: 18,00 €[D] | 18,50 €[A]
ISBN: 978-3-570-17439-5
Erscheinungstermin: 20.11.2017

|Klappentext|
Noemi ist bereit zu sterben, um ihren Planeten gegen die Erde zu verteidigen. Als sie in einem verlassenen Raumschiff nach Hilfe für ihre schwer verletzte Freundin sucht, trifft sie auf Abel, die perfekteste künstliche Intelligenz, die je entwickelt wurde. Er ist programmiert, sie zu töten. Gleichzeitig aber muss Abel dem ranghöchsten Menschen an Bord gehorchen. So gelingt es Noemi, ihm das Geheimnis zu entlocken, das ihren Planeten retten kann. Dafür müsste sie Abel zerstören. Doch Abel sieht nicht nur aus wie ein Mensch aus Fleisch und Blut. Je näher sich die beiden auf der lebensgefährlichen Mission kommen, desto klarer wird Noemi: Er fühlt auch wie ein Mensch. Bald steht er längst nicht mehr nur aus programmiertem Gehorsam zu ihr. Aber ist er wirklich frei, alles für sie zu tun?

|Warum dieses Buch?|
Die Geschichte klingt wahnsinnig toll. Es hört sich super spannend an und wir sind schon ganz gespannt ob dies auch der Fall ist. Zudem finden wir das Cover wunderschön. Es wird auf jeden Fall ein Hingucker in jedem Bücherregal sein. 


Ich bin nicht tot
Quelle: Heyne Verlag
Ich bin nicht Tot


|Informationen zum Buch|  
Verlag: Heyne Verlag
Autor: Anne Frasier
Sprache: Deutsch 
Seitenanzahl: 432 Seiten
Preis: 9,99 €[D] | 10,30 €[A]
ISBN: 978-3-453-43906-1
Erscheinungstermin: 13.11.2017

|Klappentext|
Drei Jahre lang wurde Detective Jude Fontaine von der Außenwelt ferngehalten. Eingesperrt in einer unterirdischen Zelle hatte sie zu niemandem Kontakt außer ihrem sadistischen Entführer. Nach ihrer Flucht bleibt ihr nur ein unstillbares Verlangen nach Gerechtigkeit. Obwohl ihre Kollegen an ihrer psychischen Gesundheit zweifeln, nimmt sie ihre Arbeit in der Mordkommission wieder auf. Ihr neuer Partner, Detective Uriah Ashby, traut ihrer Zurechnungsfähigkeit nicht, doch ein Killer ist unterwegs und ermordet junge Frauen. Die Detectives haben keine Wahl: Sie müssen zusammenarbeiten, um den Psychopathen zu stellen, bevor er sein nächstes Opfer findet. Und niemand kennt sich mit Psychopathen so gut aus wie Jude Fontaine ...

|Warum dieses Buch?|
Leute, dieser Klappentext hört sich doch mehr als nur spannend an. Am liebsten würden wir gleich das Lesen anfangen. Besonders Hanna ist sehr angetan, da sie sich nun auch an die Thriller rantraut. ;) 




Coverbild Nur noch ein einziges Mal von Colleen Hoover, ISBN-978-3-423-74030-2
Quelle: dtv Verlag
Nur noch ein einziges mal


|Informationen zum Buch|  
Verlag: dtv Verlag
Autor: Colleen Hoover
Sprache: Deutsch 
Seitenanzahl: 416 Seiten
Preis: 14,95 €[D] | 15,40 €[A]
ISBN: 978-3-423-74030-2  
Erscheinungstermin: 10.11.2017

|Klappentext|
Als Lily Ryle kennenlernt, scheinen all ihre Träume wahr zu werden: eine neue Stadt, der erste Job und dann noch Ryle – überaus attraktiv, überaus wohlhabend und überaus erfolgreich. Vergessen scheint Lilys schwierige Kindheit. Vergessen auch Atlas, ihre erste Liebe, der gegenüber von Lily squattete – bis ihr Vater die beiden erwischte und Atlas von heute auf morgen verschwand. Und dann steht Atlas auf einmal vor ihr. Als Ryle von ihrer gemeinsamen Vorgeschichte erfährt, weckt dies seine Eifersucht …

|Warum dieses Buch?|
Colleen Hoover. Mehr muss man, wenn es nach Hanna geht nicht dazu sagen.
Hanna ist ein riesen Fan von Colleen Hoover und deshalb muss dieses Buch hier mit rein. Zudem klingt die Geschichte wieder mehr als nur ein bisschen interessant. Wir freuen uns schon darauf dieses Schätzchen in unseren Händen halten zu dürfen. 



Vielleicht ist auch dieses Mal wieder das ein oder andere Buch dabei, das auch bei euch ins Bücherregal einziehen wird. Lasst uns gerne in den Kommentaren eure Meinung über unsere Auswahl da. Wir würden uns sehr darüber freuen. 


Liebe Grüße,
eure Hanna und Micha 💟
Back to Top