Montag, 14. Mai 2018

[Rezension] Das Ende

Hallöchen Freunde,
also dieses Mal ging es ganz schnell und schon war auch das nächste Buch gelesen :). "Das Ende" von Richard Laymon wurde mir als Rezensionsexemplar von Heyne Hardcore zur Verfügung gestellt. Ein großes Dankeschön dafür! Wie ich das Buch fand, findet ihr - wie immer - weiter unten ;). Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen!
Quelle: Heyne Hardcore Verlag


|Informationen zum Buch|

Titel: Das Ende
Original Titel: Among the Missing
Autor: Richard Laymon
Übersetzt von: Marcel Häußler
Seitenanzahl: 320 Seiten
Verlag: Heyne Hardcore
Preis: 9,99 €[D], 10,30 €[A]
Reihe: ---
Altersempfehlung: ---


|Klappentext|
Er wartet auf euch...in schattigen Schluchten...in dunklen Wäldern...er lauert...um euch alles zu nehmen...euer Glück...eure Liebe...euer Leben...Er kommt immer näher...jagt euch...bis zum Ende!



|Inhalt|(Achtung! Spoiler Gefahr!!)
Bass und Faye finden am Fluss eine Leiche: eine tote Frau ohne Kopf. Und neben dieser liegt ein Mann, der den Kopf in der Hand hält und, als er entdeckt wird, mit dem Kopf ans andere Ufer schwimmt und weg läuft. Auf der Suche nach dem Mörder stoßen die ermittelnden Polizeibeamten auf einen bereits einschlägig polizeibekannten Mann. Doch ist er auch wirklich der Täter? Pac, eine der ermittelnden Polizistinnen, geht der Spur weiter auf den Grund und geriet daraufhin selbst in die Fänge des Mörders.


|Meine Meinung|
(Achtung! Spoiler Gefahr!!)
Ich bin ehrlich gesagt enttäuscht von dem Buch. Der Klappentext klingt für mich richtig spannend und hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Als ich das Buch zu lesen begonnen habe, dachte ich auch, wow, was für ein Buch. Man ist sofort mitten im Geschehen. Das erste Kapitel beinhaltet schon die ausschlaggebende Szene für das ganze Buch. Einen so krassen Einstieg hätte ich nicht erwartet. Leider blieb es auch dabei. Zwischendrin kam manchmal noch etwas Spannung auf, aber so richtig entflammt ist sie nicht mehr. Zudem sind mir immer wieder die sexuellen Anspielungen in manchen Szenen aufgefallen, die dort einfach nur fehl am Platz waren und überhaupt nicht in die Szene passten. Ich hatte auch bald das Gefühl, dass der Täter sehr schnell präsentiert wird. Dass er es am Ende doch nicht ist, hat mich dann zwar doch überrascht, allerdings hat es das Buch für mich auch nicht mehr besser gemacht. Das Buch ist in viele kurze Kapitel eingeteilt, was mir dann jedoch wieder sehr gut gefallen hat, weil ich einfach gerne mal ne Pause machen und immer ne gute Stelle dafür finden möchte. Das Buch lies sich auch relativ einfach und schnell, sodass ich es zumindest schnell abhaken konnte. Mich konnte das Buch leider nicht überzeugen.


|Bewertung und Fazit|




2,0 von 5 Sternen

Von mir gibt es keine Kauf- und Leseempfehlung!

Liebe Grüße,
Eure Micha ♡

PS: besucht uns doch mal auf Facebook und/oder Instagram ;)

https://www.instagram.com/_jomisbuecherpalast_/ -> Instagram
https://www.facebook.com/JoMis-Bücherpalast-1506866592965651/?ref=settings -> Facebook

Sonntag, 13. Mai 2018

[Rezension] Die Chocolaterie der Träume

Hey ihr Zuckerschnuten,
es hat lange gedauert, aber ich habe es endlich wieder geschafft, ein Buch zu lesen. Dieses mal war es "Die Chocolaterie der Träume" von Manuela Inusa, das ich vom Blanvalet Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen habe. Vielen lieben Dank dafür, ich habe mich sehr darüber gefreut! Ob mich dieser Teil der "Valerie Lane"-Reihe auch überzeugen konnte, das könnt ihr weiter unten lesen. Viel Spaß dabei!

Quelle: Blanvalet Verlag

|Informationen zum Buch|

Titel: Die Chocolaterie der Träume
Original Titel: ---
Autor: Manuela Inusa
Übersetzt von: ---
Seitenanzahl: 336 Seiten
Verlag: Blanvalet
Preis: 9,99 €[D], 10,30 €[A]
Reihe: Valerie Lane:
     1. Der kleine Teeladen zum Glück
     2. Die Chocolaterie der Träume
     3. Der zauberhafte Trödelladen
     4. Das wunderbare Wollparadies
     5. Der fabelhafte Geschenkeladen
Altersempfehlung: ---


|Klappentext|
Willkommen in der Valerie Lane - der romantischsten Straße der Welt!
Keira liebt das, was sie tut, über alles: In ihrer kleinen Chocolaterie in der Valerie Lane stellt sie Confiserie in sorgfältiger Handarbeit her - ihre selbstgemachten Pralinen, Kekse und schokolierten Früchte sind bei Jung und Alt beliebt. Bei all den leckeren Sachen kann Keira oft selbst nicht widerstehen. Aber was macht das schon? Sie steht zu ihrer Leidenschaft und zu ihren Kurven. Doch ihr Freund Jordan, mit dem es ohnehin kriselt, sieht das leider etwas anders. Zum Glück stehen Keira ihre Freundinnen immer zur Seite - und dann gibt es noch diesen einen charmanten Kunden, der in letzter Zet häufiger bei Keira´s Chocolates einkauft...


|Inhalt|(Achtung! Spoiler Gefahr!!)
Die leckersten selbst hergestellten Pralinen der Stadt findet man in der Valerie Lane in Keira´s Chocolates. Auch sie selbst findet die süßen Leckereien ganz wunderbar, was sich leider auch an ihrer Figur wiederspiegelt, ganz zum Leid ihres Freundes Jordan. Jordan ist ein reiner Fitness-Fanatiker und kann es überhaupt nicht verstehen, wie Keira nur so viel ungesundes Essen kann, sie hätte doch sowieso schon zu viel auf den Hüften. Obwohl sich Jordan Keira gegenüber alles andere als nett verhält, will sie ihre Beziehung noch nicht aufgeben und sucht das Gespräch mit Jordan. Doch hat ihre Beziehung noch eine Chance?


|Meine Meinung|

"Die Chocolaterie der Träume" ist der zweite Teil der "Valerie Lane"-Reihe und ist dieses mal aus der Sicht von Keira geschrieben. Keira ist in meinen Augen eine sehr starke Frau, die ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht hat und sich von nichts davon abhalten ließ. Auch finde ich es toll, dass sie sich von ihren paar Pfunden zu viel nicht aus der Ruhe bringen lässt. Einzig und allein für ihren Freund beneide ich sie nicht. Manuela Inusa beherrscht es auch in diesem Buch wieder, die Story nicht langweilig werden zu lassen und ich konnte mich richtig gut in Keira hineinversetzen. Der Schreibstil ist einfach gehalten und leicht leserlich. Das Buch selbst ist in mehrere Kapitel unterteilt, die an sich nicht zu lange sind, so dass man immer wieder einen guten Lesestopp einlegen konnte. Mir hat das Buch gut gefallen und ich freue mich schon auf Juni, wenn der dritte Teil erscheint.


|Bewertung und Fazit|




 4,5 von 5 Sternen

Eine tolle Fortsetzung zu Teil 1 und auf jeden Fall lesenswert!

Liebe Grüße,
Eure Micha ♡

PS: besucht uns doch mal auf Facebook und/oder Instagram ;)

https://www.instagram.com/_jomisbuecherpalast_/ -> Instagram
https://www.facebook.com/JoMis-Bücherpalast-1506866592965651/?ref=settings -> Facebook

Freitag, 11. Mai 2018

[Rezension] Auf ewig dein

Hallo ihr Lieben!
Es gibt wieder eine neue Rezension. Dieses Buch konnte mich in Buchform nicht fesseln. Ich musste immer wieder aufhören und kam einfach nicht in die Geschichte rein. Bis ich auf die Idee kam, mir das dazugehörige Hörbuch zu holen - und schwups die wupps! - hatte ich das (Hör-)Buch beendet. 

Quelle: Bastei Lübbe Verlag

|Informationen zum Buch|
Titel: Auf ewig dein
Original Titel: ---
Autor: Eva Völler
Übersetzt von: ---
Seitenanzahl: 379 Seiten 
Verlag: Bastei Lübbe Verlag
Preis: 11,99 €[D] (E-Book)
Reihe: Time School 
 1. Auf ewig dein
 2. Auf ewig mein
 3. Auf ewig uns
Altersempfehlung: ab 14 Jahren


|Klappentext|
Willkommen in Venedig! Willkommen an der Zeitreise-Akademie! Getarnt als Theater ist dies der Ort, wo eine neue Generation von Zeitreisenden ausgebildet wird. Denn neue Abenteuer warten ... 

Anna und Sebastiano sind zurück! Das Traumpaar der Zeitenzauber-Trilogie ist nach vielen bestandenen Abenteuern zu Zeitreiseprofis gereift. Grund genug, um eine eigene Zeitreiseschule in Venedig zu gründen. Dem Ort, wo die Liebe und die Reisen durch die Zeit ihren Anfang fanden. Ihre ersten beiden Novizen sind die verführerische Fatima, ein Haremsmädchen aus dem 13. Jahrhundert, und der draufgängerische Ole, Sohn eines Wikingerhäuptlings. Die erste gemeinsame Mission zum Hofe Heinrichs des Achten gerät aber zum Debakel. Anna und Sebastiano haben alle Hände voll zu tun, ihre Zöglinge zu bändigen, als ein unerwarteter Besucher aus der Zukunft auftaucht und einen grausamen Tribut von Anna fordert: "Opfere deine große Liebe, damit die Zukunft fortbestehen kann!". 


|Inhalt|(Achtung! Spoiler Gefahr!!)
Anna und Sebastiano haben in Venedig eine Zeitreiseakademie gegründet und sind nun auf der Suche nach neuen Rekruten. Zwei davon sind Fatima, eine bildschöne junge Frau und Ole, ein waschechter Wikinger, der es liebt mit Waffen zu hantieren. Nun machen sich die vier auf den Weg zum Hofe Heinrichs des Achten, um dort ein Attentat zu verhindern und einen neuen Rekruten dazu zugewinnen. Es gelang ihnen, wenn auch mit Komplikationen, das Attentat zu verhindern und Walter, den neuen Rekruten aufzuspüren. Der wusste allerdings schon von ihrer Existenz und ihrem Vorhaben und war bereits darauf vorbereitet. Er verstand ihr Anliegen und begleitete sie mit in die Zukunft. In der Zukunft angekommen, stellte sich heraus, dass Walter sehr großes Interesse an Technik, Physik und Mathematik zeigt. Doch nicht alles ist wunderbar, wie es scheint. Am Hofe Heinrichs, wurde Anna das Gefühl nicht mehr los, dass etwas nicht stimmte -  und auch als sie wieder Zuhause waren, ließ das Gefühl nicht nach. Als sie mitten in der Nacht wach wurden, vernahm Anna ein Geräusch und Sebastiano machte sich auf die Suche nach dem Verursacher. Keine drei Sekunden nachdem Sebastiano aus dem Zimmer gestürmt ist, ergriff Anna etwas von hinten. Sie traute ihren Augen nicht. Sebastiano stand in einer älteren Version hinter ihr. Doch was er verlangte, war nicht auszuhalten. Anna sollte sich von Sebastiano in jeglicher Sicht fernhalten oder sie würde ihr Leben riskieren. 
Doch kann ihre Liebe das ertragen? 


|Meine Meinung|
Die Hauptperson in diesem Buch ist Anna. Sie ist Zeitreiseexpertin und hat mit ihrem Liebsten - Sebastiano - eine Zeitreiseakademie in Venedig gegründet. Anna ist in meinen Augen ein wenig naiv. Ich wurde - aus welchen Gründen auch immer - nicht richtig warm mit ihr. Die Nebenrollen waren alle samt ganz gut ausgearbeitet, vor allem Ole war mir vom ersten Augenblick an sympathisch. Die Geschichte hat mir an und für sich ganz gut gefallen, allerdings war es das komplette Gegenteil von dem was ich erwartet habe. Teilweise fand ich den Handlungsverlauf etwas verwirrend, doch ich schaffte es immer wieder in die Geschichte hineinzufinden. Der Schreibstil war angenehm zu lesen bzw. zu hören. Es gelang mir gut, Bilder in meinem Kopf entstehen zu lassen. 


|Bewertung und Fazit|



von 5 Sternen

Ein nettes Abenteuer für zwischendurch. 


Liebe Grüße, 
Eure Hanna

Donnerstag, 10. Mai 2018

[Neuerscheinungen] Mai 2018

Hei ihr lieben,
irgendwie haben wir die Neuerscheinungen für den Mai vollkommen verschwitzt, doch lieber spät als nie! :D 
Hier sind sie also, unsere Top-Neuerscheinungen im Mai! 






Micha´s:



Quelle: Blanvalet Verlag
Sommerhaus zum Glück

|Informationen zum Buch|  
Verlag: Blanvalet
Autor: Anne Sanders
Sprache: Deutsch
Seitenanzahl: 448 Seiten
Preis: 15,00 €[D] 15,50 €[A] 
ISBN: 978-3-7645-0630-8
Erscheinungstermin: 14.05.2018

|Klappentext|
Wer träumt nicht von einem Haus in Cornwall? Elodie hatte bisher eigentlich andere Pläne - bis ihre Beziehung spektakulär scheitert und ihr Exfreund ihr statt ewiger Liebe Geld für einen Neuanfang bietet. Als sie auf das Inserat für ein hübsches kleines Bed & Breakfast in St. Ives stößt, räumt Elodie kurz entschlossen das Konto leer, kauft das Haus unbesehen und reist nach Südengland. In dem kleinen Fischerdörfchen stürzt sie sich nicht nur in die Renovierung, sondern lernt auch die schüchterne Helen und die lebenslustige alte Dame Brandy kennen, mit denen sie bald eine tiefe Freundschaft verbindet. Gemeinsam erleben die drei Frauen einen unvergesslichen Sommer, nach dem nichts mehr so sein wird, wie es war - vor allem nicht in Elodies Herz...

|Warum dieses Buch?|
Ich habe bereits "Mein Herz ist eine Insel" von Anne Sanders gelesen und war davon total begeistert und "Sommer in St. Yves" liegt auch schon auf meinem SUB. Zudem klingt der Klappentext nach einer sehr süßen Liebesgeschichte, weswegen ich dieses Buch sehr gerne lesen möchte.



Hanna´s:
Alles begehren
Quelle: HarperCollings Verlag

Alles begehren


|Informationen zum Buch|  
Verlag: HarperCollins Verlag
Autor:  Ruth Jones
Sprache: Deutsch 
Seitenanzahl: 400 Seiten
Preis: 15,99 €[D] 
ISBN: 978-3-9596-7765-3 
Erscheinungstermin: 02.05.2018

|Klappentext|
Jeder kennt diesen einen Moment, der die Weichen neu stellt und alles verändert. Und wenn man das Leben zurückspulen könnte, dann würde man auf diesen Moment spulen - um sich anders zu entscheiden. 1985: Callum ist ein glücklich verheirateter Familienvater. Die Studentin Kate ist bildschön und gewohnt, sich das zu nehmen, was sie braucht. Sie begegnen sich - und begehren einander mit solch einer Macht, dass es ihr beider Leben beinahe zerstört. Aber nur beinahe. 17 Jahre später treffen sie sich wieder. Das Leben hat auf den Moment der Entscheidung zurückgespult. Sie können noch einmal wählen. Doch das Leben verfolgt einen eigenen Plan.

|Warum dieses Buch?|
Als erstes ist mir definitiv das Cover aufgefallen und hat mich mit seiner schlichten aber dennoch ausdrucksstarken Gestaltung angesprochen. Und als ich dann den Klappentext gelesen habe, war für mich klar - dieses Buch kommt mit auf die Liste. Ich finde die Geschichte klingt sehr spannend und ich denke, sie könnte mir gefallen. 




Niemand weint um dich


Niemand weint um dich


|Informationen zum Buch|  
Verlag: Heyne Verlag
Autor: Alex Marwood
Sprache: Deutsch 
Seitenanzahl: ca. 400 Seiten
Preis: 8,99 €[D] | 13,40 €[A]
ISBN: 978-3-641-22463-9
Erscheinungstermin: 14.05.2018

|Klappentext|
Als die kleine Coco während eines Urlaubs verschwindet, bricht nur ihre Familie auseinander, sondern es entfesselt sich auch ein absurder Pressehype, der das gesamte Umfeld mit sich reißt. Cocos Eltern sind wohlhabend und einflussreich, ebenso wie ihre Freunde, mit denen sie am Meer gefeiert haben. Doch was geschah wirklich mit Coco?

An zwei beklemmenden Wochenenden - das erste, an dem Coco verschwindet, das zweite 12 Jahre später, als ihr Vater beerdigt wird - kommt das dunkle Geheimnis um Coco Stück für Stück ans Licht ...


|Warum dieses Buch?|
Auch hier spielte das Cover wieder eine entscheidende Rolle. Es strahlt etwas düsteres und zugleich auch etwas warmes aus und hatte mich somit gleich in seinen Bann gezogen. Als ich dann den Klappentext gelesen hatte, blieb mir nichts mehr anderes über als dieses Buch auf die Liste zu setzten. Es klingt soo unglaublich spannend!






Quelle: Sternensand Verlag
The way to find love: Mareike und Basti


|Informationen zum Buch|  
Verlag: Sternensand Verlag
Autor: Carolin Emrich
Sprache: Deutsch 
Seitenanzahl: 420Seiten
Preis: 12,95 €[D] 
ISBN: 978-3-906829-88-3
Erscheinungstermin: 18.05.2018

|Klappentext|
>> Du weißt schon, dass du vergessen hast, zu bezahlen?<<

>>Wieso läufst du mir nach? Ein bisschen verrückt, meinst du nicht auch?<<


Es sind nicht die typischen Worte eines Kennenlernens und es ist keine Liebe auf den ersten Blick, aber Sebastian und Mareike gehen einander nicht mehr aus dem Kopf. Als sie sich schließlich wieder begegnen, merken sie, dass es vielleicht doch mehr als Sympathie sein könnte. Langsam nähern sie sich einander an, doch Sebastian verschweigt ihr seine schwierige Kindheit und verstrickt sich in einem Netz aus Lügen, während Mareike ihm ihrerseits vorenthält, dass sie schwer krank ist. 


Kann eine Liebe Bestand haben, wenn ihr Fundament aus Unwahrheiten und Ausreden erbaut wurde?


|Warum dieses Buch?|
Und ja auch hier wieder hat mich zuerst mal das Cover angelockt, wobei ich nicht gleich wusste, was ich davon halten sollte, da der Titel schon sehr kitschig klingt. Doch auch der Klappentext klingt sehr kitschig, aber auch irgendwie geheimnisvoll und spannend. 




Wir hoffen, unsere Buchauswahl hat euch gefallen und es sind auch ein paar Exemplare dabei, die euer Interesse wecken konnten.

Liebe Grüße,

eure Hanna und Micha 💟

[Rezension] Wandlungskünstler. Die geheime Erfolgsgeschichte der Insekten

Hei ihr Lieben, 
schon gibt es die nächste Rezension für Euch! Diesmal wieder mal zu einem Sachbuch zum Thema Insekten. Das Buch ist definitiv einen Blick mehr wert - seht selbst. Viel Spaß beim Lesen und vielen Dank an den Verlag für dieses Rezensionsexemplar.


Quelle: Dölling und Gaitz Verlag
|Informationen zum Buch|
Titel: Wandlungskünstler. Die geheime Erfolgsgeschichte der Insekten 
Original Titel: ---
Autor: Veronika Straaß, Claus-Peter Lieckfeld
Fotograf: Oliver Meckes, Nicole Ottawa
Seitenanzahl: 120 Seiten 
Verlag: Dölling und Galitz Verlag
Preis: 24,90 €[D]
Reihe: ---
Altersempfehlung: ---


|Klappentext|

Es ist eines der größten Naturwunder überhaupt: die Metamorphose von der Larve zum erwachsenen Insekt. Käfer und Co. beherrschen die phantastische Wiedergeburt aus dem eigenen Körper - und erst seit kurzem können wir ihnen dabei "zusehen". Die Wissenschaftsfotografen Nicole Ottawa und Oliver Meckes dokumentieren den Verwandlungsprozess in noch nie gesehener Detailschärfe und Billanz mit den Mitteln der Rasterelektronen-Mikroskopie. Die Wissenschaftsjournalisten Veronika Straaß und Claus-Peter Lieckfeld stellen rund 20 Insektenarten mit ihren einmaligen Fähigkeiten vor - von der Adonisjungfer bis zur Zuckmücke, von der Eintagsfliege bis zum Marienkäfer. Damit ist dieser spektakuläre Fotoband auch ein faszinierendes Lehrbuch, das den Blick auf eine in ihrer Existenz bedrohte Welt öffnet. 


|Inhalt|(Achtung! Spoiler Gefahr!!)
Der Inhalt des Buches ist in sechs Kategorien eingeteilt: Schmetterlinge, Käfer, Libellen,  Hautflügler, Fliegen und Mücken. Die einzelnen Kategorien teilen sich wieder auf in verschiedene Insekten der jeweiligen Spezies. Die einzelnen Insekten sind mit einer Doppelseite Informationen beschrieben und mit mehreren, sehr detailreichen Bildern ausgestattet. 


|Meine Meinung|

Der Sachinhalt wird in diesem Buch sehr verständlich rüber gebracht und erfordert nur wenig bis kaum Vorwissen. Die Fotografien sind sehr anschaulich und detailreich. Manchmal könnte man meinen, man hätte ein außerirdisches Wesen vor sich abgebildet. Sie sind jeweils auf einer extra Doppelseite sowie bei den Informationen  anzutreffen und hinterlassen einen bleibenden Eindruck. Der Schreibstil ist einfach gehalten und erklärt den Inhalt des Buches unkompliziert und verständlich. Dennoch aber wird es während dem Lesen nicht langweilig, da immer wieder sehr interessante Informationen überbracht werden. Es war sehr lesenswert und interessant, zu erfahren wie die Welt der Insekten funktioniert und brachte diesbezüglich einige Überraschungen mit sich. Mit dem Buch kann man problemlos mit Kindern ab dem Vorschulalter ( 5 - 6 Jahre) Insekt für Insekt erarbeiten, insofern die Kinder am Thema Interesse zeigen! 


|Bewertung und Fazit|






von 5 Sternen

Ein sehr aufschlussreiches und definitiv lesenswertes Buch!



Liebe Grüße,
Eure Hanna ♡

Dienstag, 8. Mai 2018

[Buchvorstellung] Als hätte der Himmel mich vergessen

Hallo Ihr!
Heute gibt es mal keine Rezension von uns, sondern eine Buchvorstellung! Die Geschichte ist auf jeden Fall einen Blick mehr wert. Es ist immer wieder tragisch, was manche Kinder mit erleben müssen. Hier ein Erfahrungsbericht, der hoffentlich ein paar Augen öffnet und den Blick hinter die Fassaden werfen lässt. 
Quelle: Bastei Lübbe Verlag


|Informationen zum Buch|

Titel: Als hätte der Himmel mich vergessen
Original Titel: ---
Autor: Amelie Sander
Co-Autor: Beate Rygiert
Seitenanzahl: 368 Seiten 
Verlag: Bastei Lübbe Verlag
Preis: 10,00 €[D] 
Reihe: ---
Altersempfehlung: ab 16 Jahren


|Klappentext|
Von ihrer frühesten Kindheit an ist Amelie dem Hass der Frau ausgeliefert, die sie "Mama" nennen muss. Nach außen hin sind die Sanders die perfekte Familie. Doch Amelie bekommt kaum etwas zu essen und zu trinken, wird eingesperrt, gequält und erniedrigt. Es gibt nur wenig, das ihr nicht bei Strafe verboten ist. Erst spät findet Amelie heraus, was mit ihrer leiblichen Mutter geschehen ist. Als sie schon fast alle Hoffnung verloren hat, gelingt ihr mit 21 Jahren endlich die Flucht ...

Amelie Sander möchte mit ihren Erinnerungen auf das Schicksal von Kindern aufmerksam machen, die im familiären Umfeld misshandelt werden, und spricht sich dafür aus, dass die Verjährungsfristen in diesen Fällen endlich angehoben werden. 

Samstag, 5. Mai 2018

[Rezension] Die Legenden der besonderen Kinder

Hallo Ihr!
Heute gibt es eine Rezension zu einem ganz besonderem Buch. Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Lesen und bedanke mich ganz herzlich beim Verlag für dieses Rezensionsexemplar! 


Quelle: Knaur Verlag

|Informationen zum Buch|

Titel: Die Legenden der besonderen Kinder 
Original Titel: Tales Of the Peculiar
Autor: Ransom Riggs
Übersetzt von: Silvia Kinkel
Seitenanzahl: 208 Seiten 
Verlag: Knaur Verlag
Preis: 18,00 €[D] 
Reihe: ---
Altersempfehlung: ---


|Klappentext|
Die Rückkehr in die Welt der besonderen Kinder

Die Geschichte der ersten Ymbryne und der Entstehung der Zeitschleifen, die Sage vom Mädchen, dessen beste Freundin seine tote Schwester ist, oder das Märchen vom Wald der besonderen Tiere - jedes besondere Kind kennt die berühmten Erzählungen, die über Generationen in aller Welt gesammelt wurden. Nun liegen die faszinierenden >>Legenden der besonderen Kinder<< endlich auch in schriftlicher Form vor!


|Inhalt|(Achtung! Spoiler Gefahr!!)
Das Buch beinhaltet zehn verschiedene Legenden (Kurzgeschichten) aus der Welt der besonderen Kinder. Jede Kurzgeschichte behandelt auf wenigen Seiten eine andere besondere Thematik, welche sich auf die heutige Zeit umdenken lässt und einem zum Nachdenken anregt.


|Meine Meinung|
Eine klare Hauptperson gibt es in dem Buch nicht, da in jeder Legende eine andere Person die Hauptrolle spielt. Vom kleinen Jungen bis hin zum Riesen ist alles dabei. Auch gibt Nebenrollen es unterschiedliche Nebenrollen in den einzelnen Geschichten. Die kleinen Geschichten haben mir alle samt sehr gut gefallen. Sie waren sehr abenteuerreich, regten jedoch eher zum Nachdenken an. Insgesamt war es sehr schön diese Legenden zu lesen. Die Geschichten bauen nicht aufeinander auf, was es möglich macht die Geschichten kreuz und Quer durch zu lesen. Am Anfang jeder Legende ist eine Illustration passend zur jeweiligen Geschichte. Generell ist dieses Buch wunderschön aufbereitete und definitiv ein Blickfang in jedem Bücherregal. Der Schreibstil war sehr angenehm zu lesen. Es wurde nur das Nötigste beschrieben, wodurch man sich alles im Kopf bildlich wunderbar vorstellen konnte und die Geschichte im Geiste zum Leben erwachte. Die Seiten waren leicht weg zu lesen, vor allem da es sich pro Geschichte nur um die 20 Seiten handelte. 


|Bewertung und Fazit|



von 5 Sternen

Ein ganz besonderes Buch mit vielen kleinen Legenden, welche besonders zum Nachdenken anregen!


Liebe Grüße, 
Eure Hanna
Back to Top