Samstag, 24. September 2016

[Rezension] Lucy und Ryan

Hey ihr Lieben, :)♡
heute habe ich eine neue Rezension für euch! Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und noch einmal vielen, vielen Dank an den Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

Quelle: Piper Verlag

|Informationen zum Buch|
Titel: Lucy und Ryan 
Original Titel: -
Autor: Elena MacKenzie
Übersetzt von: -
Seitenanzahl: 312 Seiten 
Verlag: Piper Verlag
Preis: 5,99 €[D] 
Reihe: Pretty Lies 
  1. Lucy und Ryan
Altersempfehlung: -


|Klappentext|
Seit einem schwerem Autounfall besteht Lucys Leben aus Studium, einem Nebenjob in einem Café - und vor allem daraus, sich um ihre schwerverletze Mutter im Pflegeheim zu kümmern. Das Geld ist knapp, das Studentenheim kann sich die junge Frau kaum noch leisten. Da erbt sie auf einmal von ihrer Großtante eine wunderschöne Wohnung mitten in Edinburgh. Der einzige Haken an der Sache: Ryan, der ebenfalls in der Wohnung lebt. Und es gibt nur drei Dinge, die Ryan so sehr liebt wie sich selbst: Partys, sein Schlagzeug - und Mädchen ...


|Inhalt|(Achtung! Spoiler Gefahr!!)

Für Lucy kommt es vollkommen überraschend, als sie erfährt, dass sie eine Wohnung von einer ihr bislang unbekannten Großtante in Edinburgh geerbt hat. Dabei könnte das ihre Rettung sein, denn die Kosten für das Pflegeheim ihrer Mutter und ihr Studentenwohnheim fressen sie praktisch auf. Lucy und Anne sind gerade auf dem Weg in ein Café, als ihnen ein junger, gut aussehender Typ über den Weg läuft. Als sie kurze Zeit später im Café stehen und sich gerade an einen noch nicht abgeräumten Tisch setzten wollen, spricht sie der Typ von gerade eben an, um klar zu stellen, dass dies sein Tisch ist. Nach einer kurzen Diskussion brechen die zwei auf um sich die Wohnung an zusehen und sich die Schlüssel zu holen. Lucy und Anne sind hellauf begeistert von der Wohnung, zwar muss noch einiges aufgeräumt werden, aber ansonsten scheint alles perfekt. Bis der Typ vom Café auf einmal in der Wohnung steht und die beiden auffordert sein Zimmer zu verlassen. Als Lucy den Rechtsanwalt danach fragt, warum der Typ behauptet, dies wäre sein Zimmer, erklärt er ihr, dass ihre Großtante Ryan, den Typen aus dem Café, ein Zimmer der Wohnung vererbt hat. Lucy kann es nicht fassen und Ryan unternimmt in den folgenden Tagen alles, um sein Geheimnis zu schützen, was sich als gar nicht so leicht herausstellt, da zwischen Lucy und Ryan, von ihrer ersten Begegnung an eine starke Anziehungskraft besteht... 


|Meine Meinung|
Unsere Protagonistin Lucy stellt eine zum Teil sehr emotionale aber leider auch etwas oberflächlich wirkende Protagonistin dar. Lucy hat in ihrem Leben schon einige unschöne Dinge erleben müssen. Ihr Vater ist bei einem Autounfall gestorben, nach welchem ihre Mutter in ein Wachkoma fiel. Auch Ryan ist ein sehr spezieller Charakter, der mir nicht ganz geheuer war. Zwei Nebencharaktere spielen in dieser Geschichte eine große Rolle: Lucys Mutter und Ryans Bruder. Die Beiden verbindet eine unschöne Geschichte, die nach und nach enthüllt wird. Die Story hat mir theoretisch gesehen gut gefallen, leider wurde das Potential nicht ausgeschöpft. Die Liebesgeschichte zwischen Lucy und Ryan beginnt zwar heiß, nimmt aber ein abruptes Ende. Lucys Reaktion auf Ryans Geheimnis konnte ich leider nicht nachvollziehen und dass die Beiden nicht miteinander Reden sondern lieber vor ihren Problemen weglaufen, gab ihrer Liebe einen oberflächlich wirkenden Eindruck. Der Schreibstil war leicht und flüssig zum lesen, was die Seiten trotz der etwas schwächeren Story nur so dahin fliegen lies und der Autorin gelang es, mir einen Einblick in Lucys Gefühlswelt zu gewähren. 


|Bewertung und Fazit|

                                      3 von 5 Sternen

Eine unterhaltsame Geschichte, deren Potential jedoch nicht ausgeschöpft wurde. 



Liebe Grüße,

Eure Hanna

1 Kommentar :

Sonja lovinbooks hat gesagt…

Huhu Josi,

eigentlich wollte ich das Buch ja gern lesen. Aber mit oberflächlichen Charakteren und Handlungen kann ich ja so gar nichts anfangen und verzichte dann lieber...


Wünsche dir einen tollen Sonntag
Sonja

Kommentar veröffentlichen

Back to Top