Mittwoch, 19. Oktober 2016

[Rezension] Jane Austens Geheimnis

Hallo zusammen :*

heute gibt es endlich die Rezension zu Jane Autstens Geheimnis von Charlie Lovett. Ich möchte mich ganz herzlich beim Goldmann-Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken und wünsche euch jetzt, wie immer, ganz viel Spaß beim Lesen. :)

Quelle: Goldmann Verlag

|Informationen zum Buch|
Titel: Jane Austens Geheimnis
Original Titel: First Impressions
Autor: Charlie Lovett
Übersetzt von: Ulrike Laszlo
Seitenanzahl: 410 Seiten 
Verlag: Goldmann Verlag
Preis: 9,99 €[D], 10,30 € [A]
Reihe: -
Altersempfehlung: -


|Klappentext|

Sophie Collingwood liebt Bücher, vor allem die von Jane Austen. Ihrer Leidenschaft kann sie auch beruflich nachgehen: als Angestellte in einem Londoner Antiquariat. Dort versucht sie für ihre Kunden noch die obskursten Werke aufzutreiben - wie beispielsweise "Ein kleines Buch allegorischer Geschichten". Für diese Sammlung erbaulicher Erzählungen aus dem Jahr 1796 gibt es gleich zwei Interessenten. Was Sophie nicht ahnt: Das schmale Bändchen birgt den Schlüssel zu einem Geheimnis um Jane Austens Meisterwerk "Stolz und Vorurteil". Und plötzlich wird aus der Suche nach einem vergessenen Buch ein höchst gefährliches Abenteuer... 

|Inhalt|(Achtung! Spoiler Gefahr!!)

Sophie Collingwood teilt als einzige der Familie die Leidenschaft ihres Onkels für Bücher, sodass er ihr seine Wohnung voll mit bedeutenden, wertvollen Büchern vermacht. Als sie jedoch in die Wohnung ihres Onkels einziehen will, muss sie mit Entsetzen feststellen, dass all seine Bücher verkauft wurden, um die Nachlassschulden zu bezahlen. Sie nimmt sich fest vor, so viele Bücher wie möglich wieder zurück zu kaufen. Um sich diese Aufgabe zu erleichtern, beginnt sie, in der Lieblingsbuchhandlung ihres Onkels zu arbeiten und übernimmt die Aufgabe, seltene Bücher im Auftrag ihrer Kunden aufzutreiben. Doch als plötzlich zwei Kunden an genau der gleichen Ausgabe interessiert sind, beginnt ein großes Rätsel. Nachdem sie die Suche nach dem mysteriösen Buch beginnt, erreicht sie immer mehr das Gefühl, dass ihr Onkel nicht auf natürlichem Wege gestorben ist und auch der Ruf ihrer Lieblingsautorin, Jane Austen, scheint immer mehr in Verruf zu geraten. Doch gelingt es ihr, hinter das Geheimnis des gesuchten Buches zu gelangen? Es wird auf jeden Fall sehr spannend. ;)


|Meine Meinung|

Die Protagonistin Sophie liebt Bücher über alles, vor allem Jane Austen hat es ihr besonders angetan. Sie geht sogar soweit, ihr Leben für den Ruf ihrer Lieblingsautorin zu riskieren. Die Story hat mir gut gefallen. Anfangs ging ich davon aus, dass es sich um eine sehr liebliche Geschichte handelt, aber dieses Buch hat definitiv richtig spannende Passagen, was einfach Lust auf Mehr macht und einen wieder richtig in den Bann zog. Der Schreibstil war gut verständlich und die Geschichte lies sich fließend lesen. Ganz besonders gut hat mir der Wechsel zwischen der Gegenwart und der Zeit, zu der Jane Austen ihre ersten Werke geschrieben hat, gefallen. Es sorgte dafür, dass die Spannung immer Aufrecht erhalten und es nie langweilig wurde. Auch den Wechsel der Sprache angepasst an den Wechsel der Zeit finde ich sehr passend. 


|Bewertung und Fazit|

4,0 von 5 Sternen


Ein unterhaltsames Buch, das kleine unbedeutende Momente zu kleinen Highlights macht!



Liebe Grüße,

Eure Micha ♡

1 Kommentar :

Marie Brandes hat gesagt…

Ich habe euch zu dem liebster Blog Award nominiert. Würde mich freuen wenn ihr mitmacht. Liebe Grüße Marie
http://buecherlove-mehr.blogspot.de/2016/10/liebster-blog-award.html

Kommentar veröffentlichen

Back to Top